International Civic and Citizenship Education Study 2022 (ICCS 2022)
Prof. Dr. Hermann Josef Abs
(Fakultät für Bildungswissenschaften | Institut für Pädagogik)

Für die International Civic and Citizenship Education Study 2022 (Internationale Studie zur zivilgesellschaftlichen und politischen Bildung; ICCS 2022) ist die Frage leitend, inwieweit Jugendliche in der Schule auf ihre Rolle als Bürger*innen in Demokratien vorbereitet werden. Im Jahr 2016 hat Nordrhein-Westfalen als eines von 24 Schulsystemen in Europa, Asien und Lateinamerika an ICCS 2016 teilgenommen. Bei der nächsten Durchführung im Jahr 2022 werden zwei deutsche Bundesländer teilnehmen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.
Folgende Forschungsfragen sind aus der Perspektive der Integrationsforschung relevant:

  • Über welche Kompetenzen zur Analyse des politischen Geschehens verfügen Schüler*innen im internationalen Vergleich und inwiefern bestehen für Schüler*innen mit Zuwanderungsgeschichte spezifische Ressourcen oder Benachteiligungen im Kompetenzerwerb?
  • Welche für Bürgerschaft relevanten Einstellungen, Identitäten und Partizipationsabsichten zeigen 14-Jährige und welche Bedeutung kommt im diesem Zusammenhang dem Integrationsprozess zu?

Die Studie bietet für Studierende, pädagogische Fachkräfte, Verantwortliche im Bildungssystem und Wissenschaftler*innen eine Gelegenheit, ihre Vorstellungen über politisches Wissen, Identitäten, Einstellungen, Partizipationsbereitschaft und Zukunftserwartungen künftiger Bürger*innen zu reflektieren. Durch eine Bestandsaufnahme des politischen Mindsets von 14-Jährigen im internationalen Vergleich schafft ICCS 2022 eine empirische Basis für die weitere Entwicklung der zivilgesellschaftlichen und politischen Bildung in den beteiligten Ländern.

Projektmitarbeit: Daniel Deimel | Johanna F. Ziemes
Förderung: Europäische Union | Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit: 2019 – 2024
 ///

Kooperationen

Externe Kooperationen:
Vertr.-Prof. Dr. Katrin Hahn-Laudenberg (Bergische Universität Wuppertal)
Prof. Dr. Frank Goldhammer (DIPF, Frankfurt a.M.)
International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA)
u.a.

Publikationen

Abs, H. J. & Hahn-Laudenberg, K. (Hrsg.) (2017). Das politische Mindset von 14-Jährigen. Ergebnisse der International Civic and Citizenship Education Study 2016. Waxmann Verlag. ISBN: 978-3-8309-3737-1

Deimel, D.; Hoskins, B. & Abs H. J. (2019). How do schools affect inequalities in political participation: compensation of social disadvantage or provision of differential access? In: Educational Psychology, DOI: 10.1080/01443410.2019.1645305

Hahn-Laudenberg, K. & Abs, H. J. (2019). Religion in Research on Citizenship Education. In: D. Käbisch (ed.), Religion and Educational Research. National Traditions and Transnational Perspectives. Münster: Waxmann. 135-150.

Hahn-Laudenberg, K.; Jasper, J. & Abs, H. J. (2017). Sense of Citizenship in der International Civic and Citizenship Education Study 2016. Veränderungen und Zukunftsaussichten. In: Tertium Comparationis, 23 (1), 62–92.

Jasper, J. & Abs, H. J. (2019). Student Teachers Coping with Changing Times: The Intersection of Student-Teachers’ Understanding of Human Rights Issues and Their Cultural Identity. In: C. Roux & A. Becker (eds.), Human Rights Literacies. Future Directions. Cham (CH): Springer. 123-151.
https://doi.org/10.1007/978-3-319-99567-0_6