Beate Frenzel & Katrin Günther
(Fakultät für Geisteswissenschaften | Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache)

Mit Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern sind Schülerinnen und Schüler gemeint, die aufgrund von Flucht oder freiwilliger Migration (ihrer Familie) ohne Kenntnisse der deutschen Sprache in das deutsche Schulsystem einmünden. Diese Gruppe von Lernenden hat ganz spezielle Bedürfnisse und bedarf besonders intensiver Förderung. Für diese Schülergruppe werden in einem Verbund von zwölf Berufskollegs und der Universität Duisburg-Essen Verfahren entwickelt und erprobt, um sie in einer Erstförderung bei der Integration in das deutsche Bildungssystem zu unterstützen. Außerdem werden Maßnahmen für die Anschlussförderung erarbeitet. Beforscht werden sollen zum einen die Bedarfe der beteiligten Lehrerinnen und Lehrer und zum anderen die Wirksamkeit der Maßnahmen sowie der Verbleib der Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Projektförderung.

Förderer: Das Trägerkonsortium wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert 
Laufzeit: 01.08.2014 – 31.12.2019

Frau Frenzel und Katrin Günther (UDE) fungieren in dem Forschungsvorhaben als Verbundkoordinatorinnen. Prof. Dr. Constanze Niederhaus, Universität Paderborn unterliegt der Verbundleitung bzw. Projektleitung.