Frühjahrstagung des InZentIM-Nachwuchsnetzwerks 2021: Call for Papers veröffentlicht!

—english version below—

Das InZentIM-Nachwuchsnetzwerk veranstaltet 2021 seine zweite Frühjahrstagung mit dem Titel

Identität im Kontext von Migration: Methoden, Befunde und Analysen
18./19. März 2021, Universität Duisburg-Essen

Die Frühjahrstagung möchte dazu beitragen, das Konzept der Identität speziell im Kontext der Migration auf transdisziplinärer Ebene zu diskutieren und dadurch wissenschaftlich zu präzisieren. Dabei soll die Annäherung an ‚Identität‘ sowohl auf theoretischer Ebene als auch hinsichtlich bestehender methodologischer Konzepte und Befunde stattfinden.

Ausgehend von diesen Überlegungen möchten wir Forschende des wissenschaftlichen Nachwuchses sämtlicher Disziplinen dazu einladen, ihre Beiträge einzureichen, die sich mit den Fragen zu Identitätskonstruktionen und Identifizierungsprozessen sowie ihren Ambivalenzen beschäftigen.

Wir bitten interessierte Nachwuchswissenschaftler*innen (Promotionsstudierende, Post-Docs, Habilitand*innen), ihr Abstract von max. 500 Wörtern bis zum 23.10.2020 an Frau Dr. Aimi Muranaka (aimi.muranaka@uni-due.de) einzusenden. Für den Vortrag sind 30 Minuten eingeplant mit einer anschließenden Diskussion von 15 Minuten. Beiträge können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden.

Hier geht es zum vollständigen Call for Papers.

*****

In 2021, the Young Academics Network of the InZentIM will hold its second Spring Session. The Session is titled

Identity in the Context of Migration: Methods, Findings, Analyses
March 18-19, 2021, University of Duisburg-Essen

The Spring Session of the Young Academics Network of InZentIM wants to offer a platform where the specific concept of identity in context of migration can be discussed transdisciplinary, in order to achieve a scientific precision. ‘Identity’ is approached both on a theoretical level and through existing methodological concepts and findings.

Based on these considerations, we would like to invite scientific scholars of all disciplines to submit their contributions dealing with questions of the construction of identity and processes of identification, as well as their ambivalences. Interested researchers (both pre- and post-doc) are asked to submit their abstract of max. 500 words by October 23rd, 2020 to Dr. Aimi Muranaka (aimi.muranaka@uni-due.de). Presentations are set for 30 min, followed by 15 min of discussion. The conference languages are German and English.

Please find the Call for Papers here.