Anmeldefrist bis zum 04. September: Online-Konferenz „Mehrsprachige Bildung im Spannungsfeld formeller (Bildungsinstitutionen) und informeller (Familie, Privatheit) Konstellationen“

am 10. September 2020 findet von 14:00 – 18:30 Uhr die Online-Konferenz „Mehrsprachige Bildung im Spannungsfeld formeller (Bildungsinstitutionen) und informeller (Familie, Privatheit) Konstellationen“ statt. Die Veranstaltung wird vom Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (DaZ/DaF) und InZentIM in Kooperation organisiert.

Im Zentrum der Konferenz wird die Rolle der migrationsbedingten Mehrsprachigkeit als Bildungsressource stehen. In acht Präsentationen und anschließenden Gruppendiskussionen wird die Veranstaltung die Rolle mehrsprachiger Familien, ihre sprachlichen Sozialisationserfahrungen und Alltagspraktiken im Sinne des Family Language Policy-Paradigmas sowie die Rolle sozialer Netzwerke im urbanen Raum (generationsübergreifend betrachtet) in Relation zu formellen Bildungsprozessen unter unterschiedlichen Fragestellungen in den Blick nehmen.

Die Konferenz wird digital über ZOOM stattfinden. Alle Präsentationen werden im Vorfeld angesehen, sie werden zwischen dem 31.08. und dem 10.09. zur Verfügung stehen. Zu Beginn der jeweiligen Session werden die Vortragenden die wichtigsten Punkte ihrer Präsentationen zusammenfassen und direkte Fragen beantworten. Danach folgt eine gemeinsame Diskussion. Die notwendigen Zugangsinformationen werden per Email verschickt.

Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme an der digitalen Konferenz eingeladen!

Es wird um Anmeldung bis zum 04. September gebeten unter https://www.uni-due.de/daz-daf/anmeldung-onlinekonferenz-mehrsprachigebildung.php.

Das Konferenzprogramm und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.