„FG-Wednesday“ am 15. Juli

am Mittwoch, den 15.07.2020 (13:30-15:00 Uhr) findet via Zoom der letzte „FG-Wednesday“ vor der Sommerpause statt.

Prof. Dr. Andreas Blätte (InZentIM, Universität Duisburg-Essen) stellt die Ergebnisse aus dem DeZIM-Auftaktprojekt „MigTex – Textressourcen für die Migrations- und Integrationsforschung“ vor:

 

„MigParl und MigPress: Neue Textdaten und Analysepotentiale für die Migrations- und Integrationsforschung“

 

Die Präsentation gibt Einblick in die im MigTex-Projekt aufbereiteten Textdaten (Korpora „MigParl“ und „MigPress“) und stellt Zugangsmöglichkeiten sowie Analysepotentiale der Textdaten vor. Das MigParl-Korpus umfasst alle Migrationsdebatten der 16 deutschen Landesparlamente für den Zeitraum 2000-2018. MigPress – Das DeZIM-Zeitungskorpus ist eine Sammlung der migrations- und integrationspolitischen Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (2000-2019).

Das Strukturprojekt „MigTex“ aus der ersten DeZIM-Förderphase (Leitung: Prof. Dr. Andreas Blätte, Mitarbeiter*innen: Christoph Leonhardt und Merve Schmitz-Vardar, Universität Duisburg-Essen) unterstützte die Fortentwicklung der Migrations- und Integrationsforschung mit der Bereitstellung relevanter Sprachressourcen. Die Projektergebnisse entlasten Forscher*innen von der aufwändigen Datenaufbereitung und eröffnen neue und innovative Forschungsperspektiven. Dafür wurden mit MigParl und MigPress zwei neue Datenbestände für die Migrations- und Integrationsforschung erschlossen.

Die Einwahldaten für das Webinar lauten: 

https://us02web.zoom.us/j/85871253552?pwd=UjV4a3o2ODE3ayszZ29BbVAwaXFiQT09

Meeting-ID: 858 7125 3552
Passwort: 202020

Schnelleinwahl mobil: +493056795800, 85871253552#,,#,202020# Deutschland

Bitte geben Sie bei der Einwahl auch den Namen Ihres Instituts an.

***

Der sogenannte „FG-Wednesday“ findet am DeZIM-Institut an jedem dritten Mittwoch im Monat statt, um den wissenschaftlichen und persönlichen Austausch zwischen dem DeZIM-Institut und der DeZIM-Forschungsgemeinschaft zu fördern und einen Raum für die Vorstellung spannender Forschung zu schaffen. Wissenschaftler*innen aus den sieben Instituten der Forschungsgemeinschaft (u.a. auch das InZentIM) werden eingeladen, ihre Forschung vorzustellen und mit den Kolleg*innen des Instituts darüber in Austausch zu treten. Einem kurzen Vortrag folgt eine Frage- und Diskussionsrunde. Ziel ist es, einen Raum für den wissenschaftlichen Austausch zu schaffen und sowohl die Kolleg*innen als auch die Institute der Forschungsgemeinschaft besser kennenzulernen.

Sollten Sie sich für die Vorstellung Ihrer Forschung am DeZIM-Institut interessieren, schreiben Sie gerne eine kurze Nachricht an: veranstaltungen@dezim-institut.de