Vortrag / Workshop am 09./10.05.2019: DeZIM-Fellow Nick van Hear am InZentIM

Liebe Kolleg*innen,

am 9. und 10. Mai wird Nick van Hear (Oxford) als DeZIM-Fellow am InZentIM zu Gast sein. Im Rahmen eines zweitägigen Workshops wird er unter anderem auch das neue Format der Global Migration Lecture mit seinem Vortrag eröffnen.

 

Zum Vortrag:

1st Global Migration Lecture mit DeZIM Fellow Nicholas van Hear (Oxford)

“Refugia: Towards a New Transnational Polity“

Organisiert von / Organized by

InZentIM: Interdisciplinary Centre for Integration and Migration Research

and KHK/GCR21: Centre for Global Cooperation Research

09.05.19 um 16:30 Uhr

Universität Duisburg-Essen, Campus Essen

Raum R14 R02 B07 (Hörsaalgebäude)

 

Das Abstract des Vortrags finden Sie hier.

Zum Workshop:

Im Rahmen des Aufenthalts von Nick van Hear (Oxford) als DeZIM-Fellow am InZentIM in Essen organisieren die Lehrstühle von Andreas Niederberger und Anja Weiß zusammen mit J. Olaf Kleist (Osnabrück/DeZIM) einen zweitägigen Workshop:

Nicholas van Hear (Oxford):

„Political Autonomy in Forced Migration Contexts“

9.05.19, 13:00 – 16:30 Uhr und 10.05.19, 10:15 – 13:30

Universität Duisburg-Essen, Campus Essen,

Raum R12 V01 D85 (09.05.19) und Gästehaus – Casino (10.05.19)

 

Am 09.05.19 sind zwei Panels mit Projektpräsentationen zu den Themen “Practices and Limits of Solidarity with Migrants” und “Transnational Migrant Self-Organization” geplant. Am 10.05.19 sollen Nick van Hears Texte “Imagining Refugia: thinking outside the current refugee regime” und “‘Staying Power: Mobility, Mobilisation and Endurance in Times of Geopolitical Upheaval’” kommentiert und diskutiert werden.

Das gesamte Programm des Workshops finden Sie hier.

Sie sind herzlich zum Vortrag und Workshop eingeladen. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Workshops eigene Projekte zu präsentieren oder als Discussant einen Text von Nick van Hear zu kommentieren.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 10.04.19 mit einer kurzen Beschreibung Ihres Vorhabens bei Therese Herrmann (Lehrstuhl Prof. Andreas Niederberger) unter therese.herrmann@uni-due.de. Selbstverständlich ist Ihre Teilnahme auch ohne Projektpräsentation willkommen – auch hier bitten wir um kurze Voranmeldung.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!