Neue Professur, neue Aufgaben

Prof. Dr. Philipp Jugert hat zum Wintersemester 2018/2019 an der Universität Duisburg-Essen die neu eingerichtete Evonik-Stiftungsprofessur „Interkulturelle Psychologie – Migration und Integration“ übernommen.

Prof. Jugert will sich insbesondere damit auseinandersetzen, wie „Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund gesellschaftlich teilhaben und sich sozial integrieren können“ (Weitere Informationen zur Stiftungsprofessur hier). Zu seinen Interessengebieten zählen auch die Entwicklung interkultureller Kompetenzen, der Umgang mit kultureller Diversität in der Schule und die interkulturellen Perspektiven der Sozialpsychologie. Mit InZentIM ist die neue Professur eng verbunden, sie wird die Entwicklung der Forschung und die Aktivitäten des Zentrums fördern und stärken.

 

Neue Aufgaben übernimmt der Vorsitzende des Interdisziplinären Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung, Prof. Dr. Hermann Josef Abs.

Im Oktober wurde er als einziger deutschsprachiger Experte Mitglied im European Education and Training Panel, welches die EU-Kommission bei der Fortschreibung ihrer Education and Training-Strategie für den Zeitraum 2020-2030 wissenschaftlich berät. Herr Abs vertritt hier den Bereich Citizenship and Inclusion. Seit November 2018 fungiert Prof. Abs zudem als Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundeszentrale für politische Bildung. Der Beirat unterstützt die Bundeszentrale in grundsätzlichen Angelegenheiten der politischen Bildung.

Weitere Informationen zur Arbeit des Wissenschaftlichen Beirats finden Sie hier.